Mitbringsel aus Ibiza: cooles Magento-Knowhow und gute Kontakte

Vom 24. bis 27. September war es wieder soweit. Schon zum dritten Mal trafen sich beim „Developers Paradise – Magento Edition“ Entwickler aus der ganzen Welt um sich in sonniger Atmosphäre auszutauschen. Veranstaltungsort war erneut ein Spa-Hotel auf Ibiza.

Warum waren wir da?

Grund Nummer 1: Kontinuierliche Weiterbildung unsere Mitarbeiter ist ein wesentlicher Bestandteil des Leistungsversprechens von SysEleven. Und Lernen macht besonders Spaß, wenn zum einen das Thema spannend ist und zum anderen es auf Ibiza stattfindet. Eine sehr gute Kombination. Also packten Daniel und Andreas ihre Koffer und machten sich auf nach Ibiza ins Developers Paradise. Sie waren nicht alleine und trafen auf rund 130 Entwickler aus vielen Ländern.

Grund Nummer 2: Applikations-Knowhow ist für uns die Grundlage für Performanceoptimierungen. Folglich ist das Treffen ein MUST-HAVE in dem fachlichen Profil unserer Mitarbeiter. Ziele der Reise waren Knowhow erweitern, aktuelle Trends erfahren und im persönlichen Kontakt mit anderen Entwicklern Insiderwissen zu tauschen.

Haben wir das Ziel erreicht?

Die zweieinhalb Tage waren gefüllt mit spannenden Vorträgen und Workshops zu Themen wie „Neuerung in Magento 2″, „Magento Tipps & Tricks“, „Full Page Caching“, „Erfahrungen im Magento-Hosting“. Die Abende waren lauschig und in großer und kleiner Runde wurden Inhalte, Erfahrungen und Projekte diskutiert. Die Community bestätigte wiederholt unsere Herangehensweise die Performance eines Shops zu analysieren.

Fakt ist, dass eine Charakteristik von Magento die komplexe Architektur ist. Diese bedarf einer genauen Analyse bevor wild drauf los konfiguriert wird. Da wir die selbsternannten Performance-
Profiling-Spezialisten sind, konnten wir einigen Mitreisenden helfen und unser Knowhow im Bereich Datenbank- und Applikationstunings unter Beweis stellen. Unserer Meinung nach ist bei vielen Problemen die Datenbank das Bottleneck. Bedingt durch das EAV-Datenbankschema erfordert dies komplexe Datenbankabfragen. Auch hier
 konnten wir einige Ansätze zur weiteren Optimierung auffassen und werden diese in den nächsten Tagen testen.

Unser Resümee

Das Camp war super, die Inhalte und die Kontakte waren die Reise wert und Ibiza ein idealer und entspannter Ort, um zu „arbeiten“. Eine tolle Mischung aus Vorträgen und Netzwerken, auch fernab vom Display. Ein gelungener Tapetenwechsel für Daniel und Andreas. Das Thema Performance, das aus unserer Sicht sehr spannend ist, kam unserer Meinung ein wenig zu kurz. Dennoch – wir sind im nächsten Jahr wieder dabei! Danke an das Orga-Team – good show!

Fotos