Recap vom Berlin Ops Summit 2016 – Mit Videos, Slides und Sketchnotes

Berlin Ops Summit 2016 Recap

Am Freitag, den 9. September fand der Berlin Ops Summit 2016 in der Kalkscheune Berlin statt. Auf drei Bühnen wurden mehr als 25 Talks von internationalen und nationalen Referenten gehalten – mit vielfältigen Themen. Ihnen gemeinsam war, dass die Inhalte für alle Arten von Technikern interessant waren. Ob Tools wie Container oder Methoden wie Scrum, diese Themen sind für fast jede Organisation relevant.

Die Talks sind online

Für alle, die einen Talk noch mal nachhören oder lesen möchten oder den Berlin Ops Summit 2016 tatsächlich verpasst haben, gibt es gute Nachrichten: Ihr könnte nach Herzenslust stöbern, reinhören, lesen und schauen!

Wir haben von nahezu allen Referenten die Slides erhalten. Eine Großzahl der Vorträge sind auch aufgezeichnet, geschnitten und hochgeladen worden. Und wer noch mal die großartigen Sktetchnotes aus den Händen der Künsterlin Eva-Lotta Lahm sehen möchte, die sie während den Talks auf der TechStage gemacht hat, kann das ebenfalls tun.

Die Video-Beiträge sind unter dem Menüpunkt Konferenz / Talks zu finden.

Wer einfach noch mal durch die Fotos stöbern möchte, klickt sich am besten auf unserem Facebook-Account durch das Album.

Unser Fazit zum Summit

Zum Schluss möchten wir uns noch mal bei unseren Gästen, Speakern und Sponsoren bedanken. Der Berlin Ops Summit 2016 fand zum ersten Mal statt und wir sind mit dem Ergebnis zufrieden. Eine Umfrage unter den Teilnehmern zeigt, dass diese es ebenfalls so sehen. Verbesserungsbedarf gibt es natürlich immer. Diese Punkte wollen im nächsten Jahr definitiv verbessern:

  • WLAN: Ganz nach dem Motto „Viel hilft viel“ müssen wir die Anbindung verbessern.
  • Ausschilderung: Hier werden wir ein anderes Leitsystem gestalten und beispielsweise Laufrichtungen ergänzen. Für alle, die im Gebäude „lost“ waren, wollen wir uns entschuldigen.
  • Geschlechter-Quote: Im kommenden Jahr werden wir stärker Frauen aus der IT ansprechen; als Speakerinnen aber auch als Teilnehmer. Hier ein Dank an Leslie Hawthorn für den Hinweis auf speakerinnen.org/de.
  • Sponsoren-Vorträge: Einige Teilnehmer kommentierten die Präsenz der Sponsoren in der Agenda. Der Berlin Ops Summit findet maßgeblich durch das finanzielle Engagement von Unternehmen statt. Hier muss die Rechnung für alle Seiten rentabel sein. Wir wählen Sponsoren aus, die aus unserer Sicht eine Technologie vertreiben, die leistungsstark ist und für Set-Ups auf Enterprise-Niveau von Interesse sind. Ein Austausch mit den Firmen vor Ort ist für viele Besucher ein absoluter Mehrwert und für einige nicht. Hier wollen wir einen Kompromiss anbieten: Wenn Du möchtest, kannst Du Dich mit den Firmen vor Ort austauschen, wenn nicht, dann haben wir eine alternative Bühne für Dich.

In Summe werden 95,8 % den Berlin Ops Summit wieder besuchen. Das freut uns! Wer in den nächsten Monaten auf dem Laufenden bleiben möchte, folgt BOpS auf Twitter & Facebook oder schaut einfach immer mal auf der Webseite vorbei. In den nächsten Monaten veröffentlichen wir Beiträge von den Referenten und/oder spannenden Themen von anderen Autoren.