Automatische Performance-Optimierung von Webseiten

Automatische Performance-Optimierung von Webseiten

Auf der Velocity Europe Konferenz hatte ich die Gelegenheit das Entwicklerteam von “mod_pagespeed”, einer sehr interessanten Software zu treffen. Bereits seit geraumer Zeit gibt es eine Best Practices Liste für die Performance-Optimierung von Webseiten. Die aktuellste Sammlung dieser Regeln, an die sich idealerweise jede Webseite halten sollte, stammt von Google und heißt “Pagespeed”.
Der Vollständigkeit halber möchte ich darauf hinweisen, dass es sich bei diesen Maßnahmen um die Optimierung der Renderzeit handelt. Damit ist die Zeit gemeint, die der Browser benötigt, um eine Seite vollständig, also inklusive aller Elemente, Bilder, Javascript usw. darzustellen. Es geht hierbei explizit nicht um die Zeit, die der Webserver benötigt um z.B. Datenbankabfragen auszuführen. Die Pagespeed-Regeln gelten ab dem Zeitpunkt, an dem der Webserver den HTML-Quellcode der Seite an den Browser übertragen hat.

Wie viel bringt es?

Bevor man sich die Mühe macht 31 Regeln anzuwenden, lohnt sich eine Schätzung wie viel mehr Geschwindigkeit überhaupt erreichbar ist. Das kostenlose Online-Tool “Webpagetest” bietet eine sehr ausführliche und besonders ansehnliche Vorschau auf den möglichen Geschwindigkeitsgewinn:

Für Eure Webseite könnt Ihr diesen Test hier ausführen.

So einfach ist das?

Wenn ich mich an die Regeln halte, wird meine Webseite schneller. So einfach ist das. Das heißt aber leider nicht, dass auch die Umsetzung einfach ist. Einige der Regeln sind recht anspruchsvoll, die Umsetzung ist aufwendig und wird Zeit und Geld kosten.

Automatische Anwendung der Pagespeed-Regeln

Jetzt kommt der spannende Teil dieses Blogposts: Es gibt ein kostenloses Webserver-Modul, dass die wichtigsten der Pagespeed-Regeln automagisch automatisch anwendet. Die Seite muss dafür nicht verändert werden. Oder mit anderen Worten: Es kostet weder Zeit noch Geld. 😉 Das Modul gibt es derzeit für Apache und heißt “mod_pagespeed”. Ich habe die Entwickler ein wenig ausgefragt und erfahren, dass bereits über 70.000 Webseiten dieses Modul benutzen. Dabei ist zu beachten, dass “mod_pagespeed” nicht mit jeder Webseite kompatibel ist. Die Quote liegt jedoch derzeit bei nur knapp 2%.

Los geht‘s

SysEleven hat “mod_pagespeed” getestet und unterstützt es ab sofort. Wir freuen uns darauf mit Euch zusammen auszuprobieren, wie viel schneller Eure Webseite noch werden kann.

Share this post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.