Hackathon: Besetztlampe für die Toilette

Hackathon: Besetztlampe für die Toilette

Wer kennt das nicht? Ein Büro, dreiundzwanzig Männer, ein Klo. Dazu kommt die Angst umsonst aufgestanden und zur Toilette gelaufen zu sein: Besetzt. Aber, auch dafür hat SysEleven nun eine Lösung.

Die Idee

Im Rahmen des Hackathon soll ein Prototyp eine Toiletten-Lampe entstehen. Ein Lampe im Büro-Raum signalisiert, ob jemand “sitzt” oder nicht. Ein Türkontakt stellt fest, ob die Toilettentür geschlossen ist.

Die Zutaten

  • AVR-NET-IO-Bausatz
  • Ethersex-Software
  • AVR-Programmer
  • Micro-Schalter
  • Widerstände, Transistoren, LEDs, Schaltdraht
  • Lochrasterplatine

Zutaten

Vorbereitung

IO-Board zusammenbauen

AVR-NET-IO ist eine kostengünstige Hardwareplattform mit einem AVR-Microcontroller. Wir haben die Bausatzvariante gewählt  und demnach nach Anleitungen die einzelnen Bauteile wie Widerstände, Spulen, Dioden, ICs und Kondensatoren auf das Board gesteckt und gelötet. Das ist reine Fleißarbeit. Dauer ca. 60 Minuten.

Ethersex installieren

Als Firmware wählten wir Ethersex. Das Firmware-Framework eignet sich gut für eigene Entwicklungen. Per TCP/IP kann der Mikrocontroller dann angesprochen werden. Auf dem Mac via CrossPack konfiguriert, kompiliert und dann über die ISP-Schnittstelle auf das Board übertragen. Dauer ca. 30 Minuten.

Proof-Of-Concept

Mit Hilfe eines Laborsteckboards wurde eine Schaltung ausgetüftelt. Ein Widerstand, ein Transistor und ein Tastschalter wurden mit Strom und dem Parallelport des AVR-Boards verbunden. Ein kleines Skript in der Sprache Control6, erkennt den Schaltzustand und steuert die Lampe an. Ein programmierter Nachlauf “blockiert” die Toilette nach dem sie verlassen wurde für einen Zeitraum von zwei Minuten. Danach ist die Toilette gelüftet. 😉
Besetztlampe via AVR-Board

Ausblick

Mini-Taster  in Tür-Falle wird aktiviert sobald die Tür der Toilettenkabine abgeschlossen wurde. Die AVR-Box wird in der Nähe der nächsten Steckdose platziert und mit dem Taster verbunden. Den Netzwerk werden wir wohl eine WLAN-Verbindung noch bauen müssen, da keine Netzwerkdose in sinnvoller Reichweite ist. Über das Netzwerk und die eingebaut API kann dann von einem beliebigen Client der Zustand des Schalters (“on” oder “off”) über das Netz ausgelesen werden und z.B. über die zweite AVR-Box und eine LED-Lampe signalisiert werden.

Share this post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.