Internetanbindung: 40 Gbit/s zusätzlich zu Telekom und DE-CIX

Internetanbindung: 40 Gbit/s zusätzlich zu Telekom und DE-CIX

Eine der wesentlichen Aufgaben eines Webhosters ist es, die Server der eigenen Kunden ans Internet anzubinden. Die Server sollten idealerweise von allen Internetzugängen aus zuverlässig und schnell erreichbar sein. Um hier Reserven für die Zukunft zu bieten, haben wir nun zwei bestehende Verbindungen in den letzten Wochen und Monaten deutlich beschleunigt: Die eine Verbindung ist besonders für deutsche Internetnutzer wichtig.

Die Verbindung mit der Deutschen Telekom wird vervierfacht

Insbesondere die IP-Transit-Verbindung in das Netz der Deutschen Telekom wurde erheblich ausgebaut. Unsere Bandbreite steigt von vormals 10 auf nun 40 Gbit/s. Die neue Netzzusammenschaltung zwischen der Deutschen Telekom und dem SysEleven-Netz erfolgt direkt in Berlin, wo die Deutsche Telekom kürzlich einen neuen Netzknoten eingerichtet hat.
Wer bei SysEleven seine Infrastruktur betreibt, kann dank des Ausbaus auch in Zukunft den Kunden der Deutschen Telekom, immerhin einem der größten Anbieter von DSL-Anschlüssen in Deutschland, einen schnellen Zugang zu seinen Servern bei SysEleven bieten. Die Verbindung ist außerdem ausfallsicher. Denn die redundante Verbindung erfolgt über zwei Router mit jeweils 20 Gbit/s. Selbst bei Ausfall eines Routers ist die Bandbreite mehr als ausreichend.

Neue DE-CIX-Anbindung mit eigener SysEleven-Hardware

Für den Netzwerkverkehr besonders wichtig ist der Frankfurter Internetaustauschknoten DE-CIX, der größte weltweit. Die Verbindung mit Frankfurt am Main konnten wir auf 20 Gbit/s verdoppeln. Wir haben dafür einen Point of Presence mit eigener Hardware aufgebaut. Ein nennenswerter Anteil unseres Peering-Traffics läuft über diesen Internetaustauschknoten. Zudem bietet unserer Point of Presence dank eigener Hardware die Möglichkeit unseren Infrastrukturkunden einen direkten Anschluss in Frankfurt anbieten.
Diese Kapazitätserweiterung am DE-CIX war bedauerlicherweise nicht ganz ohne Probleme, wie wir bereits berichteten. Inzwischen ist die neue Technik im Betrieb und wir haben mittlerweile unsere Überwachungs-Mechanismen soweit verbessert, dass der ungewöhnliche Fehler von damals schneller erkannt werden kann.
Wie die Telekom-Verbindung ist auch die DE-CIX-Anbindung mit dem Ziel einer hohen Verfügbarkeit geplant worden. Wir schicken die Daten auf zwei unterschiedlichen Wegen durch Deutschland von Berlin nach Frankfurt am Main, um diese Wegeredundanz auf der langen Strecke zu bieten. Sollte ein Bagger versehentlich eine Leitung bei Bauarbeiten beschädigen, verfügen wir immer noch über ausreichend Bandbreite nach Frankfurt.

Schnelle Verbindung in alle Netze

Selbsverständlich haben wir nicht nur mit der Deutschen Telekom und dem DE-CIX gute Verbindungen. Wir verfügen über hohe Bandbreiten beispielsweise in die großen Netze von Level3 (30 Gbit/s) und TeliaSonera (20 Gbit/s). An den Berliner Knotenpunkt BCIX und den in Amsterdam beheimateten Knoten AMS-IX sind wir mit 20 beziehungsweise 10 Gbit/s angebunden. Zudem haben wir über die Austauschknoten DE-CIX, BCIX und AMS-IX direkte Peerings zu DEN meisten bekannten Endkunden-Providern.
Insgesamt ist das Netz von SysEleven derzeit mit rund 140 Gbit/s mit dem Internet verbunden. Doch das ist nicht das Ende der Ausbaupläne. Für die Zukunft sind bereits weitere Schritte eingeleitet worden.

Share this post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.