Management Summary Kubernetes. Alles, was Entscheider wissen müssen.

Management Summary Kubernetes. Alles, was Entscheider wissen müssen.

In der IT-Welt ist derzeit viel von Containern und Automatisierung die Rede. Aus gutem Grund: Mit Containern lassen sich Applikationen leichter entwickeln und sie schonen Ressourcen. Doch müssen sie richtig verwaltet werden, damit ihr Einsatz etwas bringt. Vor allem bei hochverteilten Systemen ist diese Container-Orchestrierung schwierig. Die Technologie “Kubernetes” gibt hierauf aktuell die besten Antworten. Gerade in Verbindung mit der freien Software Docker ist Kubernetes das derzeitig ideale Werkzeug, um Software für verteilte Systeme in einem produktiven Szenario zu betreiben.

Allerdings ist Kubernetes nicht einfach zu handhaben, weswegen SysEleven einen Dienst entwickelt hat, das dem Kunden die komplizierten Komponenten von Kubernetes abnimmt: MetaKube.

Für Entscheider sind unseres Erachtens folgende Vorteile von Kubernetes besonders wichtig:

1. Entwickler können ihre Performance deutlich verbessern. Die Gründe dafür sind vielfältig und nicht nur in der Technologie zu finden, sondern auch in der Abstimmung von Arbeitsprozessen auf Kubernetes. Konkret werden durch den richtigen Einsatz die Umsetzungsgeschwindigkeit, die Qualität der Tests, die Vielfältigkeit der Umgebungen und letztlich die Vollautomation aller Aspekte von code, test und deploy verbessert, inklusive verschiedener Qualitätsmaßnahmen.

2. IT-Operations-Teams bekommen ein optimales Werkzeug, um Incidents zu verringern und damit ihre Arbeit zu erleichtern. Jedes digitale Geschäftsmodell kann so entscheidende Vorteile im Kampf um Ladezeiten, Kunden und letztendlich um den ROI erarbeiten.

3. Kubernetes ist zukunftsfähig und interoperabel. Diese Vorteile hatten schon Docker-Container, sie werden durch die Fähigkeiten der Isolation von Software-Prozessen verstärkt. Egal ob man bestimmte sichere Verbindungen einbaut oder alte Versionen einer Software mit neuen Elementen zusammenbringen will: Kubernetes ermöglicht beides. Dadurch können Bestandsgeschäft und Neugeschäft auf technologischer Ebene zweckverbunden bleiben, gerade der Aufbau von neuen Elementen wird aber einfacher.

Die Einführung von Kubernetes ist häufig eine Herausforderung. Denn:

1. Die Technologie nur zu haben, reicht erst einmal nicht. Die Teams, die sie implementieren sollen, brauchen Rückhalt – vor allem wenn Kubernetes im Eigenbetrieb laufen soll. Denn dafür ist eine Menge Know-how nötig, das erst aufgebaut und vertieft werden muss. Gerade wenn in kurzer Zeit viele Cluster erzeugt wurden, stellt sich der Betrieb häufig als deutlich komplexer heraus als zuvor geplant, Stichwort: Updates und Wartung.

2. Verbesserungen in der Qualität eines physischen Produktes über eine Software Deployment Pipeline herbeizuführen, ist sicherlich noch keine gewöhnliche Aufgabe in den Management-Etagen. Eine solche Prozessveränderung heißt oft auch eine Veränderung im Management. Und auch wenn jeder BWL-Student einen Change-Management-Prozess beschreiben kann: In der Realität (und wenn dieser einen selbst betrifft) ist er oft deutlich unangenehmer als in der Vorlesung.

SysEleven macht die Vorteile von Kubernetes direkt nutzbar.

Kubernetes ohne “kompliziert”: MetaKube von SysEleven, offizieller Kubernetes Cloud Service Provider

SysEleven ist beim Thema Container vorne mit dabei. Basierend auf unseren Erfahrungen und als offizielles Mitglied der Cloud Native Computing Foundation haben wir MetaKube entwickelt, um die oben genannten Stärken von Kubernetes direkt nutzbar zu machen.

Wir unterstützen ihre Entwickler aktiv auf ihrem Weg, Kubernetes einzusetzen. Zum Beispiel mit den SysEleven Kubernetes Dive-In Workshops, die heute schon das Kubernetes-Wissen vermitteln, das morgen wichtig ist. Und mit unserem Consulting analysieren wir, auf Wunsch, gemeinsam Ihre Situation und finden den für Sie optimalen Implementierungsprozess.

Ihre Entwickler werden zum Beispiel von aufwändigen Betriebsaufgaben wie Updates oder Wartung mit MetaKube befreit. Zudem unterstützen unsere Operations- und Development-Abteilungen den MetaKube-Dienst mit Support, Monitoring sowie Alarming vom Start weg. Dadurch müssen nicht erst Prozesse und Systeme aufgebaut werden – und die gesamte Time-to-Market reduziert sich auf 30 Minuten.

Mehr zu MetaKube und Ihren Business-Vorteilen finden Sie bei uns auf der Seite oder im persönlichen Gespräch.

Share this post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.