5 Fakten, wie SysAdmins das Business für uns am Laufen halten

Es gibt viele Dinge im Geschäftsleben, die wir für selbstverständlich halten, weil sie für uns nicht immer sichtbar sind. Der Grund, warum das so ist? Nun, dafür kannst Du Dich bei Deinen System Administrator:innen bedanken. Hier kommen die 5 Fakten, die Du über die Arbeit der SysAdmins wissen solltest: 

1. Passwort Verwaltung

Wir alle vergessen oder verwechseln unsere Passwörter von Zeit zu Zeit, besonders nach einer vorgeschriebenen Änderung. Wenn Dein Unternehmen gute Sicherheitsvorkehrungen trifft, bist Du wahrscheinlich verpflichtet, Dein Kennwort in regelmäßigen Abständen zu ändern. Ein SysAdmin ist die Person, die dafür sorgt, dass das System Dich daran erinnert und die Regeln für die Sicherheit Deines Kennwortes aufstellt.

2. Backups & Wiederherstellung

Backups sind ein weiterer Bereich, für den System Administrator:innen zuständig sind. Sie sorgen dafür, dass alle Unternehmensdaten gesichert werden. Wenn ein Server offline ist oder Ransomware in eines Deiner Systeme eindringt, können die SysAdmins das Problem eingrenzen und mithilfe des Backups allen Mitarbeiter:innen den Zugriff auf die benötigten Daten ermöglichen.

3. Software und Updates 

Ein sehr wichtiger Punkt! Wenn ein großes Update rauskommt, muss es so schnell wie möglich an alle verteilt werden, sonst können große Sicherheitslücken entstehen. Updates verbessern die Funktionsweise unserer Systeme und sorgen für deren Sicherheit. System Administrator:innen stellen sicher, dass die Updates bereit sind und dass alles richtig funktioniert.

4. Incident Management 

Und wenn etwas passiert, von dem Du gehofft hast, dass es nie passieren würde? Nun, die SysAdmins setzt Wiederherstellungspläne um und beheben das Problem, reparieren den Schaden und verhindert, dass sich es sich wiederholt. Wie ein Superheld, der die Bösewichte bekämpft. Die SysAdmins sorgen dafür, dass die bösen Akteure gestoppt werden und die Informationen geschützt sind.

5. Systemrichtlinien und -verfahren

Die Wahrheit ist, dass wir ohne Sicherheitsverfahren aufgeschmissen wären. Sicher, es kann alles ein bisschen bürokratisch werden, aber es schützt uns vor Schäden. System Administrator:innen sorgen für die Sicherheit des Netzwerks, indem sie sorgfältig planen, wie es gehandhabt wird. Dazu gehört auch, dass sie wissen, wem sie wann Zugang gewähren. Es ist wichtig sicherzustellen, dass man auf seine eigenen Dateien zugreifen kann, nicht aber auf die einer anderen Abteilung oder Person. Auch das trägt zur Sicherheit bei.

Danke SysAdmins! 

Ähnlich wie bei Superheld:innen wird auch bei System Administrator:innen erst dann an sie gedacht, wenn man ihre Hilfe braucht. Aber sie erledigen so viele Dinge, die wir in unseren Unternehmen für selbstverständlich halten. Nehmt Euch also einen Moment Zeit, um Euch bei ihnen zu bedanken.

Dir fallen noch mehr Punkte ein? Lass uns darüber sprechen und schreibt uns!

Share: