DevOps Automatisierung

Obwohl stark verkürzt und vereinfacht, vielleicht kommt Ihnen diese Geschichte bekannt vor:

Team Development stellt ein neues Release zur Verfügung. Team Operations soll es in Betrieb nehmen. Irgendein Fehler taucht auf. Team Development sagt: “Team Operations ist schuld, denn: It worked on my machine.” Team Operations sagt: “Fehler muss bei Team Development liegen”. Der Streit dreht sich im Kreis. Ende der Geschichte: Das Release geht nicht live.

Unter dem Begriff DevOps etablieren Developer und Operations eine produktivere Kultur der Zusammenarbeit: DevOps sieht einen stärkeren Wissensaustausch, ein verbessertes Vertrauen und eine insgesamt reibungslose Zusammenarbeit zwischen den beiden Bereichen vor. Es geht darum, mit gemeinsamen Tools und Prozessen zu arbeiten sowie voneinander zu lernen. Indem beide Seiten Einblick in die jeweils andere Welt erhalten, legen sie einen Grundstein für ein wesentliches Ziel dieses Ansatzes: die Automatisierung.

DevOps Automation sieht vor, Prozeduren zwischen Software-Entwicklung und IT-Betrieb zu entwickeln, durch die mitunter Test und Deployment ohne manuelle Eingriffe möglich werden. Die dadurch folgende Optimierung der CI/CD Pipeline führt dazu, dass Releases, Updates und Bugfixes in kleineren Zyklen erfolgen können. Für DevOps bedeutet dies eine Fokussierung auf die Kernaufgaben und somit auch eine höhere Produktivität. Das gesamte Unternehmen hingegen profitiert von der höheren Frequenz an Deployments, denn die daraus hervorgehenden Verbesserungen kommen schließlich beim Verbraucher an.

Mit Infrastructure as Code Devs und Ops zusammenbringen


Ein essentielles Tool zur Automatisierung von Prozessen ist Infrastructure as Code (IaC). Indem Infrastruktur als Quellcode festgehalten wird, lassen sich damit alle Vorgänge abbilden, um Infrastruktur aufzubauen und Deployments durchzuführen. Die Qualitätskontrolle im Betrieb kann dabei über eine Reihe von Lösungen erfolgen, wie sie auch Software-Entwickler einsetzen.

Infrastructure as Code befähigt Developer, sich bereits bei der Konfiguration der Setups zu beteiligen, während sich Betriebsteams frühzeitiger mit Entwicklungsprozessen beschäftigen. Dadurch vermeiden Devs und Ops individuelle Wissensinseln und gewinnen ein neues Niveau an Transparenz – nicht zuletzt, weil sie den Quellcode zentral verwalten können. Die frühe Zusammenarbeit führt ebenfalls dazu, dass DevOps etwaige Inkompatibilitäten zwischen Dev-, Staging- und Produktivumgebung von vornherein ausschließen können.

Bei SysEleven erhalten Sie mit der OpenStack-basierten Cloud, dem SysEleven Stack, das passende Umfeld für IaC. Wir stellen Ihnen mit der Public Cloud Rechenkapazitäten als IaaS zur Verfügung, die Sie per Code definieren. Für DevOps-Umgebungen hat der SysEleven Stack – neben dem Standort Deutschland für die Rechenzentren – zwei entscheidende Vorteile: Einerseits ist er zu 100 Prozent standardkonform, so dass ein Vendor Lock-in ausgeschlossen ist. Andererseits unterstützen wir DevOps-Teams mit Einstiegs-Workshops, so dass der Einstieg in das Thema leicht fällt.

Mit Kubernetes zur vollen Automatisierung


Wenn Sie mit Containern arbeiten, haben Sie bereits den Vorteil, dass Ihre Software unabhängig vom Betriebssystem läuft und Ihr Software Development sich freier entfalten kann. Die Aufgabe Ihres Operationsteams liegt nun in der Verwaltung der Container. Hierfür empfehlen wir Kubernetes: Das Tool liefert eine Reihe mächtiger Features, mit denen Sie vollständig automatisierte CI/CD Pipelines realisieren können – dazu gehören unter anderem automatisches Rollout & Rollback, Auto-Skalierung, Auto-Healing, Service Discovery. Schlüssel- und Konfigurationsmanagement sowie Batchverarbeitung.

Mit MetaKube unterstützen wir Sie dabei, mit Kubernetes Ihre DevOps-Umgebung zu automatisieren. Das tun wir einerseits, indem wir die aufwendige Einrichtung des Tools übernehmen. Andererseits, indem wir über das reine Lifecycle Management von Kubernetes hinausgehen: Wir geben Ihnen die essentiellen Services an die Hand, damit der Betrieb für Sie so sorgenfrei wie möglich ist. Dazu gehören Load Balancer as a Service, Backup und Recovery, Monitoring der Cluster sowie unser Dashboard.

Sprechen Sie uns an


Wir unterstützen Sie bei der DevOps Automation und beraten Sie hierzu gern: